Tätigkeiten im FÖJ - Frühjahr 2007

21.02.07: Ortstermin Nordwestlich von Gotha, zwecks Vorbesprechungen und Ortsbesichtigung für eine anstehende Gewässerentwicklungsplanung

22.02.07: Seit langem gehts endlich mal wieder raus zum Befischen - diesmal ist Fische evakuieren im Lkr. ABG, an der Pleiße angesagt. Der Hintergrund für die Evakuierung: Sanierungsarbeiten an einer Staumauer. Dieser Tag war aber nur der erste Streich.

2./3. März 07: Teilnahme an der Tagung der Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen in Jena zum Thema "Fischartenschutz und Gewässerökologie" (war sehr interessant)

24. März: Teilnahme an Messe "Reiten, Jagen, Fischen" in Erfurt; mein Chef hatte dort einen kleinen Stand, an dem die Besucher das Makrozoobenthos aus einem Bach bei Jena mithilfe eines Binokulars bestaunen konnten. Ich kam mir am Abend, nachdem ich zigmal die Arten und deren Anpassungen an ihren Lebensraum runtererzählt hatte, zwar vor wie eine hängengebliebene Schallplatte, doch insgesamt war es eine sehr schöne Erfahrung. :-)

03. April: Fische evakuieren an der Pleiße, Teil 2. Solch hohe Fischdichen hatte ich bisher noch nicht gesehen - ca 250kg Fisch in einem Volumen von ca 10x60x0,7m^3 - wir hatten grademal mit etwa 1/10 davon gerechnet... Da wir an diesem Tag fürs Biomasse-Projekt (s.u.) nicht wie sonst nur die Länge der Fische, sondern von einem repräsentativen Teil des Bestandes auch noch die Masse jedes Exemplars ermittelt haben, zog sich die Datenerhebung extrem in die Länge...
Dieses war der zweite und auch letzte Streich (bei dem ich mit dabei war).

16. April 07: Ab heute beginnt die Arbeit an meinem eigenen FÖJ-Projekt:
Nämlich herauszufinden, welche biotischen und abiotischen Faktoren einen signifikanten Einfluß auf die Biomasse von Fischpopulationen haben. Derzeit noch methodisches/inhaltliches Neuland, aber von der Fragestellung her sehr interessant. Laufzeit des Projekts ist bis vorraussichtlich Ende Juli.

23.-27. April: Mein drittes FÖJ-Seminar, diesmal auf dem Rittergut Lützensömmern (nordwestlich von Straußfurt). Diesmal: Medienseminar zum Thema Erneuerbare Energien.